Chronologie - Breitenbach-SM

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronologie

Geschichte

17.03.1390         erstmalige Erwähnung im Hennebergischen Urkundenbuch Band IV S.44
1513                  Stift von Schmalkalden betrieb Teil seiner Schafzucht in Breitenbach
1585                  Ort bestand aus 17 Haushalten mit ca 70 Bewohnern
1864                  eigener Friedhof
1864                  Simultangebäude mit Betsaal und Schule entsteht
1887                  Strasse von Schwarza über Christes nach Schmalkalden gebaut
ca. 1880            Gastwirtschaft „Breitenbacher Hof“ gebaut
ca. 1880            Stellmacherei Wilhelm gegründet
1884                 Backhaus zur gemeinsamen Nutzung eingeweiht
1890                 erste urkundlichen Bestätigungen vom Güterwald
15.12.1905        Gesangsverein „Harmonie“ von 12 Bürgern gegründet
1908                 Gebäude ans Stromnetz angeschlossen
1912                 Gartenbauverein und Turnverein
1920                 selbständige Feuerlöschgruppe
1928                 Tischlerei Ritzmann &Kind gegründet
1928                 Wasserleitung gebaut
1932                 Kolonialwarenladen in der Gastwirtschaft Schatt
1934                 Umbenennung  des Chores in „Evangelischen Kirchenchor Breitenbach“, 37 Mitglieder
03.04.1945        amerikanische Truppen besetzen Springstille von Christes und Breitenbach kommend
03.07.1945        Einmarsch sowjetischer Truppen
23.05.1947        28 Sangesfreunde gründen den „Volkschor Breitenbach“
1955                 NAW Nationales Aufbauwerk =  Beginn Wohnhausneubau
1960                 Konsum eröffnet
1961                 SG Traktor Breitenbach gegründet
1962                 Verrohrung des Baches bis 1966
1964                 Gründung Rassegeflügelverein
1965                 Schule geschlossen
1965                 neue Straßenbeleuchtung
1966                 Kindergarten  eröffnet
1970                 Ortsfunkanlage in Betrieb genommen
19.05.1974        Eingemeindung  Breitenbach zur Gemeinde Mittelstille
 (Beschluß des Rates des Kreises Nr. 127-26/94)
1984                 Backhaus rekonstruiert , 1.Breitenbacher Backhausfest
03.04.1984        Dorfclub gegründet,
1984                 Pfarrer Martin von Frommannshausen verantwortlich für die Kirchengemeinden
 Asbach, Mittelstille und Breitenbach
1984/85            Konsum renoviert
10.07.1985       700 Jahrfeier
1986                Fernsehsendung „Lieder, Land und Leute“ in Breitenbach gedreht
1990                Letzter Auftritt des Chores zum 80.Geburtstag von Chorleiter Walter Weisheit
04.01.199        Gründung des Backhausverein aus Dorfclub , 35 Mitglieder
1991               Jagdgenossenschaft
1993               Forstbetriebsgemeinschaft
1994               Straßennamen und –nummern neu verteilt
2001               Breitenbach im Dorferneuerungsprogramm aufgenommen
18 Baumaßnahmen bis 2006: Kindergarten, Dorfgemeinschaftshaus, Dorfbrunnen, Ortskern,Neugestaltung Containerplatz,
Straße Oberer Hof, Regenrückhaltebecken, viele private Dächer und Fassaden neu
27.08.2002      Unwetter
2005 20.         Backhausfest
28.10.2006     Ortsteil Breitenbach wird Mitglied in der „Vereinigung der Breitenbachs in Europa“
01.09.2007     Neuer Pfarrer  Herr Wepler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü